Die Familie:

Die Mutter: Sophie Dorothea von Hannover

Sophie Dorothea von Hannover war bei der Geburt von Friedrich II. 24 Jahre alt. Die Ehe zwischen ihr und dem Kronprinzen Friedrich Wilhelm I. befand sich gerade im 6. Ehejahr. Friedrich Wilhelm, der seine Frau gerne „Fienchen“ nannte, hatte sie noch immer recht lieb, und auch sie hegte fortwährend die geziemende Achtung des Weibes für ihren handfesten, rechtschaffenden, wenn auch häufig explosiven Bären. Es heißt er quält sie manchmal mit Anflügen von Eifersucht, aber es sind nur Anflüge, Ergebnisse zufälliger Stimmungen in ihm oder mißgedeutete vorübergehende Anzeichen im Hofleben einer jungen Frau.

weiterlesen

Der Vater: Friedrich Wilhelm I. – Der Soldatenkönig

Friedrich Wilhelm I. hat als zweiter König in Preußen großes Aufsehen in der Welt erregt. Er war der einzige Sohn des ersten Königs Friedrich I. und seiner geistreichen zweiten Gemahlin Königin Sophie Charlotte von Hannover. Geboren am 14. August 1688 in Berlin bestieg er 1713 den preußischen Thron. Der Staat hatte zuvor unter seinem Vorgänger infolge Verschwendungssucht und Mißwirtschaft des Hofs sowie der Intrigen verschiedener Minister stark gelitten. Einst äußerte der Kronprinz: “Es ist der tollste Haushalt der Welt.” Dies änderte sich mit seiner Thronbesteigung radikal.

weiterlesen